Stimmen aus dem Bürgerrat

Jede Teilnehmerin, jeder Teilnehmer und alle an der Organisation Beteiligten haben eigene Motivationen, sich im Bürgerrat Bildung und Lernen zu engagieren. Hier entsteht eine Sammlung von Perspektiven und Sichtweisen zum Bildungssystem sowie Eindrücken aus den Veranstaltungen des Bürgerrats in Bild und Ton. Wir danken allen Teilnehmenden und Beteiligten, die bereit sind, die Sammlung mit ihrer Stimme vielfältiger zu machen.

Jonah Butera, 17, Auszubildender (Maler und Lackierer), Hagen (NRW)

Jonah Butera erzählt über seine Teilnahme am Jugendforum und seine Motivation, beim Bürgerrat Bildung und Lernen mitzumachen.

„Das wichtigste, was sich ändern muss, ist, dass die Sanierung der (Schul-)Gebäude schneller voranschreitet, sowie die Digitalisierung. Ich merke es selbst an meiner Berufsschule, das klappt kaum mit der Digitalisierung.“


Sabrina Brzoska hat am Jugendforum des Bürgerrats Bildung und Lernen teilgenommen

Sabrina Brzoska, 26, Social Media Managerin, Wiesbaden (HE)

Sabrina Brzoska erzählt, welche Themen ihr im Jugendforum besonders wichtig sind und welche Erwartungen sie an den Bürgerrat hat.

„Ich habe leider erst sehr spät feststellen können, welchen beruflichen Weg ich (…) gehen kann, da es so gut wie keine modernen oder praxisnahen Fächer auf meiner Schule gab. Daher sind gerade Praxisnähe, Chancengleichheit und Digitalisierung sehr wichtige Themen…“


Donna Hejazi, 24, Masterstudentin (Human Geography: Globalisation, Media and Culture, Wiesbaden (HE)

Donna Hejazi erzählt über ihre Teilnahme am Jugendforum und ihre Motivation, beim Bürgerrat Bildung und Lernen mitzumachen.

„Wir haben besprochen, dass (…) im Geschichtsunterricht weniger der Schwerpunkt nur auf den westlichen Raum (…) gelegt werden soll, sondern auch auf die weltweite Geschichte und auch Kolonialgeschichte.“


Doreen Nguyen, 26, Auszubildende als Kauffrau im Büromanagement, Chemnitz (SN)

Doreen Nguyen erzählt über ihre Teilnahme am Jugendforum und ihre Motivation, beim Bürgerrat Bildung und Lernen mitzumachen.

„Unter anderem sprachen wir über den Wunsch eines bundeseinheitlichen Bildungs- und Benotungssystems. (…) Wir sprachen über einen lebensnahen, praxisnahen Lehrplan (…) damit man gut auf das Leben nach der Schule vorbereitet ist.“


Jasmin Häberle hat am Bürgerforum des Bürgerrats Bildung und Lernen teilgenommen.

Jasmin Häberle, 24, Studentin (Physik), Karlsruhe (BW)

Jasmin Häberle erzählt über ihre Teilnahme am Bürgerforum und ihre Motivation, beim Bürgerrat Bildung und Lernen mitzumachen.

„Dadurch, dass ich zur Uni gehe, (…) war für mich die Unilehre ziemlich wichtig. An der Uni ist Lehre zum Teil nur ein Nebenprodukt. Es geht eben um Forschung. Lehre wird nur zweitrangig betrachtet“


Florian Daumüller hat am Bürgerforum des Bürgerrats Bildung und Lernen teilgenommen.

Florian Daumüller, 34, Coach und Teamtrainer, Karlsruhe (BW)

Florian Daumüller erzählt über seine Teilnahme am Bürgerforum und seine Motivation, beim Bürgerrat Bildung und Lernen mitzumachen.

„Viele mögliche Einwände und Gegenstimmen sind schon überarbeitet und diskutiert worden (…) Die endgültigen Vorschläge (aus dem Bürgerrat) werden sehr gut und sehr verfeinert worden sein in diesem langen Prozess.“


Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Ali Esam Elwasite, 33, Umschulung zum Fachinformatiker, Hagen (NRW)

Ali Esam Elwasite erzählt über seine Motivation, sich am Bürgerrat Bildung und Lernen zu beteiligen.

„Ich möchte mit dem Bürgerrat über Digitalisierung und Integration reden – deswegen bin ich hier!“


Stimmen aus dem Bürgerrat: Julia Hahn

Julia Hahn, 22, Studentin (Kindheitspädagogik), Freiburg im Breisgau (BW)

Julia Hahn erzählt über ihre Motivation, sich am Bürgerrat Bildung und Lernen zu beteiligen.

„Für unser Bildungssystem wünsche ich mir einen handlungsorientierten, interaktiven Unterricht, der nah an der Lebenswelt der Kinder dran ist und viele Partizipationschancen ermöglicht.“ 


Jule Halbach hat am Jugendforum des Bürgerrats Bildung und Lernen teilgenommen. Foto: Privat

Jule Halbach, 22, Studentin (Rechts- und Wirtschaftswissenschaften), Wiesbaden (HE)

Jule Halbach erzählt über ihre Teilnahme am Jugendforum und ihre Motivation, beim Bürgerrat Bildung und Lernen mitzumachen.

„Bildung ist das Fundament (…) Da müssen wir extrem viel investieren, um zu gewährleisten, dass jedes Kind die gleichen Startbedingungen vorfindet.“


Francesca Weiß, 25, Kinderpflegerin in der Ausbildung, Würzburg (BAY)

Francesca Weiß erzählt über ihre Motivation, sich am Bürgerrat Bildung und Lernen zu beteiligen.

„Ich nehme am Jugendforum Bildung und Lernen teil, weil ich es als eine wahnsinnige Chance empfinde, innovative Ideen mitzuentwickeln und der Politik vielleicht den einen oder anderen Tipp zu geben, was man besser machen könnte.“


Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Max Schneider, 19, Student (Wirtschaftsinformatik), Hagen (NRW)

Max Schneider erzählt über seine Motivation, sich am Bürgerrat Bildung und Lernen zu beteiligen.

„Vom Bürgerrat erhoffe ich mir, dass wir den Politikern einen Denkanstoß versetzen – dass sich in Deutschland etwas verändert!“


Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Rene Zillmann, 66, Rentner, Hürth (NRW)

Rene Zillmann erzählt über seine Motivation, sich am Bürgerrat Bildung und Lernen zu beteiligen.

„Die größte Chance bei meiner Teilnahme am Bürgerrat sehe ich darin, Themen zu adressieren, die in der Diskussion zu kurz gekommen sind: Bildung mehr von parteirelevanten Diskussionen abzukoppeln und eine klare Zielsetzung zu fordern, in welche Richtung Bildung gehen muss.“


Bürgerinnen und Bürger im Vorbereitungsworkshop, März 2021

„Wie sieht es in der Krise mit der fehlenden Sozialisierung aus? (…) Wie wirkt sich das später auf die Gesellschaft aus?“

„Ich habe das Gefühl, das viele Punkte seit Jahrzehnten diskutiert werden (…) Es gab immer viele Ideen und Impulse, ich sehe aber nicht, das irgendetwas umgesetzt wird.“


Sabine Milowan, Leiterin der Montag Stiftung Denkwerkstatt, Bonn

Sabine Milowan erläutert Hintergründe zum Bürgerrat Bildung und Lernen.

„Wir wünschen uns, dass die Bürgerinnen und Bürger dort auch für sich neue Erfahrungen machen, indem sie mit Menschen zusammenkommen (…) mit denen sie vielleicht normalerweise gar nicht zusammengekommen wären.“  



Karl-Heinz Imhäuser, Vorstand der Montag Stiftung Denkwerkstatt, Bonn

Karl-Heinz Imhäuser erzählt, warum die Montag Stiftung Denkwerkstatt den Bürgerrat Bildung und Lernen ins Leben gerufen hat.

„Ich finde, dass ein wichtiger Akteur fehlt. (…) Es fehlt diese Stimme von Bürgerinnen und Bürgern, aus ihrem Alltagserleben, die als Expertinnen und Experten gehört werden…“



Pauline John, Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit in der Montag Stiftung Denkwerkstatt, Bonn

Pauline John erzählt, wie der Bürgerrat und die Zufallsauswahl funktionieren.

„Der Bürgerrat Bildung und Lernen funktioniert so, dass zufällig ausgewählte Teilnehmende darüber sprechen, was man am deutschen Bildungssystem verbessern kann.“



Andreas Kleinsteuber, Berater und Moderator bei IKU_Die Dialoggestalter, Dortmund

Andreas Kleinsteuber spricht über die Umsetzung der einzelnen Veranstaltungen im Bürgerrat Bildung und Lernen.

„Alles was in diesem Bürgerrat passiert, soll aus Bürgerhand kommen. Wir liefern die Strukturen, in denen sie arbeiten können, die Bürger selber bestimmen über die Inhalte und die Ergebnisse.“


Top