Bürgerrat Bildung und Lernen

Datenschutzhinweise

Die Montag Stiftung Denkwerkstatt (im Folgenden auch „wir“) nimmt den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Damit unser Angebot unter www.buergerrat-bildung-lernen.de („Online-Dialog“ oder „Plattform“) als Teil des auf drei Jahre angelegten Projektes „Bürgerrat Bildung und Lernen“ in vollem Umfang genutzt werden kann, ist es erforderlich, bestimmte Informationen beim Besuch der Plattform zu erfassen. In dieser Datenschutzerklärung informieren wir Sie (im Folgenden „Sie“ oder „Nutzer“) darüber, wann wir welche personenbezogenen Daten über Sie erheben, wie wir diese Daten verarbeiten und welche Rechte Ihnen als Nutzer der Plattform zustehen. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter www.buergerrat-bildung-lernen.de

I. Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Verantwortliche im Sinne der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist:

Montag Stiftung Denkwerkstatt
Gemeinnützige Stiftung
Vorstand: Dr. Bernd Bach und Dr. Karl-Heinz Imhäuser
Adenauerallee 127
53113 Bonn

II. Kontaktdaten Datenschutz

Unseren Ansprechpartner für den Datenschutz erreichen Sie unter:
Gerhard Wolff, Montag Stiftung Denkwerkstatt, Adenauerallee 127, 53113 Bonn, Telefon +49 (0) 228 26716-634 oder g.wolff@montag-stiftungen.de.

III. Zwecke für die personenbezogene Daten verarbeitet werden und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

1. Besuch der Internetseite

Jeder Besuch auf unserer Internetseite wird in einer Protokolldatei erfasst, um die Datensicherheit zu gewährleisten. Dabei werden für maximal 24 Stunden folgende Daten gespeichert:

  • Name der abgerufenen Datei
  • Datum und Uhrzeit des Abrufs
  • übertragene Datenmenge
  • Meldung, ob der Abruf erfolgreich war
  • IP-Adresse des Benutzers bzw. des Anbieters
  • Internetadresse der vorhergehenden Seite (Referrer)
  • Angaben zum Programm, das die Daten abruft (User-Agent)

Die IP-Adresse wird nur ausgewertet bei Angriffen auf die Plattform, bei Verstößen gegen die guten Sitten oder wenn die Plattform für sonstigen illegalen Handlungen genutzt wird. Ein Rückschluss aus der IP-Adresse auf Ihre Person ist dabei nur über Ihren Internetanbieter aufgrund eines polizeilichen oder staatsanwaltschaftlichen Ermittlungsverfahrens möglich.

Die erhobenen Daten werden somit benötigt, um (1) die Inhalte der Plattform korrekt auszuliefern, (2) die Inhalte der Plattform zu optimieren, (3) die dauerhafte Funktionsfähigkeit unserer informationstechnologischen Systeme und der Technik der Plattform zu gewährleisten sowie (4) um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen.

Diese Log - Daten werden durch den von der Montag Stiftung Denkwerkstatt beauftragten Dienstleister ontopica GmbH mit dem Ziel verarbeitet, den Datenschutz und die Datensicherheit zu erhöhen, um letztlich ein optimales Schutzniveau für die personenbezogenen Daten sicherzustellen. Die Log - Daten werden getrennt von allen durch eine betroffene Person angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert und gelöscht, sobald sie nicht mehr zur Aufgabenerfüllung benötigt werden (weitere Informationen zur Löschung unter Ziff. V.).

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Log - Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt darin, den Nutzern ein funktional einwandfreies und sicheres Online-Angebot unterbreiten zu können, die Inhalte der Plattform zu optimieren und die dauerhafte Funktionsfähigkeit unserer informationstechnologischen Systeme und der Technik der Plattform zu gewährleisten.

2. Registrierung auf der Dialog-Plattform

2.1 Nutzer, die das 16. Lebensjahr vollendet haben

Unter www.buergerrat-bildung-lernen.de haben Sie die Möglichkeit, sich zu registrieren, um als aktiver Nutzer an den Online-Dialogen teilnehmen zu können.

Registrierungsdaten

Die Daten

  • E-Mail-Adresse
  • Nutzernamen
  • individuelles Passwort
  • Geburtsdatum

sind dafür in einer Eingabemaske einzugeben, um den Registrierungsprozess zu durchlaufen. Ihre so erhaltenen Profildaten werden ausschließlich zum Zweck der Nutzung des Online-Dialogs und damit zur Erfüllung der Geschäftszwecke verarbeitet.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist der Nutzungsvertrag Art. 6 Absatz 1 lit. b DSGVO.

2.2 Nutzer, die das 16. Lebensjahr nicht vollendet haben – Einwilligungserklärung des Erziehungsberechtigten/Vormunds

Unter www.buergerrat-bildung-lernen.de haben Sie die Möglichkeit, sich zu registrieren, um als aktiver Nutzer an den Online-Dialogen teilnehmen zu können. Soweit der Nutzer das 16 Lebensjahr noch nicht vollendet hat, ist die Einwilligungserklärung des Erziehungsberechtigten/Vormunds erforderlich.

Registrierungsdaten

Die E-Mail-Adresse des/der Erziehungsberechtigten/Vormunds ist in der Eingabemaske anzugeben. Diese/r bekommt sodann eine E-Mail, die eine entsprechende Einwilligungserklärung enthält. Mit der zustimmenden elektronischen Antwort auf diese E-Mail erklärt sich der/die Erziehungsberechtigten/Vormund mit der Teilnahme des Kindes einverstanden und gibt den Benutzernamen und die E-Mail-Adresse der zukünftigen Nutzerin bzw. des zukünftigen Nutzers an. Im Anschluss erhält der zukünftige Nutzer oder Nutzerin eine weitere E-Mail, die er/sie bestätigen muss, um die Registrierung gemäß 2.1 abzuschließen.

3. Teilnahme am Online-Dialog

Im Rahmen der Nutzung der Plattform werden des Weiteren sog. Interaktionsdaten erhoben. Dabei handelt es sich um:

  • Schreib- und Lesezugriffe,
  • Login/Logout,
  • Abgabe von Bewertungen
  • Verfassen und Veröffentlichen von Beiträgen und Kommentaren

Die Erhebung und Speicherung der Interaktionsdaten dient lediglich der inhaltlichen, statistischen Auswertung dieses Online-Dialogs. Entsprechend mögliche statistische und inhaltliche Auswertungen werden lediglich in anonymisierter oder aggregierter Form weitergegeben und/oder veröffentlicht.
Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist der Nutzungsvertrag Art. 6 Absatz 1 lit. b DSGVO.

4. Verarbeitung von Ergebnissen

Abstimmungsergebnisse und Umfrageergebnisse werden nur in aggregierter und anonymisierter Form mit den Inhalten verarbeitet, ohne dass dadurch ein Rückschluss auf Ihr Abstimmungsverhalten möglich wäre.

5. Kontaktmöglichkeit über die Plattform

Die Plattform enthält u.a. aufgrund von gesetzlichen Vorschriften Angaben, die eine schnelle elekt-ronische Kontaktaufnahme zu uns sowie eine unmittelbare Kommunikation mit uns ermöglichen, was ebenfalls eine allgemeine Adresse der sogenannten elektronischen Post (E-Mail-Adresse) umfasst. Sofern Sie per E-Mail oder über ein Kontaktformular den Kontakt mit uns aufnehmen, werden die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten (innerhalb des Kontaktformular abgefragte Daten sowie der Inhalt der Nachricht selbst) automatisch gespeichert und zum Zwecke der Beantwortung Ihres Anliegens verarbeitet.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit b DSGVO, soweit sich die Kontaktanfra-ge auf die Ausübung des Nutzungsvertrages bezieht. Im Übrigen dient die Verarbeitung unserem berechtigten Interesse, Ihre sonstigen Anfragen orndungsgemäß beantworten zu können. Die Rechtsgrundlage ist insoweit Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, soweit nicht ohnehin eine Einwilligungs-erklärung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit a DSGVO vorliegt.

6. Informationsschreiben

Sie können per E-Mail über aktuelle Veranstaltungen, neue Formate und Ergebnisse sowie andere Nachrichten aus dem Bürgerrat informiert werden. Dafür ist die Angabe Ihrer E-Mail-Adresse erforderlich.

Zweck dieser Datenverarbeitung ist die zur Verfügungstellung der Informationen zum Projekt Bürgerrat. Rechtsgrundlage ist die von Ihnen erteilte Einwilligung, Art. 6 Abs. 1 lit a DSGVO.

IV. Verwendung von Cookies

Diese Plattform verwendet ausschließlich Session ID Cookies, die nach jedem Besuch unserer Plattform gelöscht werden. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser bei dem Aufruf einer Website auf Ihrem Endgerät gespeichert werden.

Rechtsgrundlage für den Einsatz von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht dabei darin, Ihnen eine ansprechende, technisch funktionierende und benutzerfreundliche Plattform zur Verfügung stellen zu können sowie um Maßnahmen zum Schutz dieser Plattform vor Cyberrisiken zu ergreifen und zu verhindern, dass von der angebotenen Plattform Cyberrisiken für Dritte ausgehen. Nachdem Sie die Plattform verlassen haben, werden die Cookies unverzüglich gelöscht.

V. Datenweitergabe an Dritte

Zur Bereitstellung des Online-Dialogs arbeiten wir mit externen IT-Diensteistern zusammen. Die dafür erforderlichen Auftragsverarbeitungsvereinbarungen gemäß Art. 28 DSGVO sind geschlossen.

Eine darüber hinausgehende Weitergabe von personenbezogenen Daten an weitere Empfänger wird findet nicht statt, es sei denn, sie haben Ihre ausdrückliche Einwilligung erteilt oder es liegt eine gesetzliche bzw. behördliche Verpflichtung vor.

Ein Datentransfer außerhalb der EU / des EWR findet nicht statt.

VI. Datenlöschung und Speicherdauer

Wir behandeln ihre Daten vertraulich und verwenden sie nur zu den Zwecken, zu denen sie erhoben wurden. Die Speicherung Ihrer persönlichen Daten erfolgt nur so lange, wie es zur Erfüllung der Zwecke erforderlich ist. Längstens jedoch:

  • Log Files: Sieben (7) Tage nach Portalbesuch.
  • Cookies: Mit Schließen des Browsers.
  • Registrierungsdaten: werden so lange gespeichert, bis Sie Ihr Nutzerprofil löschen, spätestens drei (3) Monate, nachdem das Projekt Bürgerrat beendet und ausgewertet wurde.
  • Interaktionsdaten: werden so lange gespeichert, bis Sie Ihr Nutzerprofil löschen, spätestens drei (3) Monate, nachdem das Projekt Bürgerrat beendet und ausgewertet wurde.
  • Kommunikationsdaten (E-Mail, Kontaktformularanfragen): werden bis zu sechs (6) Monaten nach Erledigung der Anfrage gespeichert, soweit keine rechtlichen und/oder behördlichen Aufbewahrungsfristen der Löschung entgegenstehen.

Darüber hinaus kann es zu einer längeren Aufbewahrung kommen, soweit gesetzliche Vorschriften einer Löschung entgegenstehen, z.B. Art. 17 Abs. 3 DSGVO.

VII. Rechte der betroffenen Personen

Als Nutzer des von der Montag Stiftung Denkwerkstatt bereit gestellten Plattform haben Sie bei der Verarbeitung personenbezogener Daten die in Artikel 12 bis 22 der DSGVO genannten Rechte:

Recht auf Auskunft nach Artikel 15 DSGVO
Mit dem Recht auf Auskunft erhalten Sie eine umfassende Einsicht in die Sie betreffenden Daten und einige andere wichtige Kriterien wie beispielsweise die Verarbeitungszwecke oder die Dauer der Speicherung.

Recht auf Berichtigung nach Artikel 16 DSGVO
Das Recht auf Berichtigung beinhaltet die Möglichkeit für Sie, unrichtige Sie betreffende personenbezogene Daten ändern zu lassen.

Recht auf Löschung nach Artikel 17 DSGVO
Das Recht auf Löschung beinhaltet die Möglichkeit für Sie Daten löschen zu lassen. Dies ist allerdings nur dann möglich, wenn die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr notwendig sind, rechtswidrig verarbeitet werden oder eine diesbezügliche Einwilligung widerrufen wurde.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 DSGVO
Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung beinhaltet die Möglichkeit für Sie, eine weitere Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten vorerst zu verhindern. Eine Einschränkung tritt vor allem in der Prüfungsphase anderer Rechtewahrnehmungen durch Sie ein.

Recht auf Datenübertragbarkeit nach Artikel 20 DSGVO
Das Recht auf Datenübertragbarkeit beinhaltet die Möglichkeit für Sie, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format, beispielsweise als PDF-Dokument, vom Verantwortlichen zu erhalten, um diese wenn nötig an einen anderen Verantwortlichen weiterleiten zu lassen.

Recht auf Widerspruch nach Artikel 21 DSGVO
Das Recht auf Widerspruch beinhaltet die Möglichkeit für Sie, in einer besonderen Situation der weiteren Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen, soweit diese durch die Wahrnehmung öffentlicher Aufgaben oder öffentlicher sowie privater Interessen gerechtfertigt ist. Das Recht gilt gemäß § 36 BDSG nicht, wenn eine öffentliche Stelle durch Rechtsvorschrift zur Verarbeitung verpflichtet ist.

Recht auf Widerruf der Einwilligung nach Artikel 7 Absatz 3 DSGVO
Sie haben jederzeit das Recht, eine erteilte Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Eine entsprechende Widerrufsmöglichkeit finden Sie jeweils bei dem entsprechenden Internetangebot für den Ihre Einwilligung eingeholt wurde.

Widerspruchsrecht nach Art. 21 DSGVO

Sie haben das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) oder Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e) DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) erfolgt, Widerspruch ein-zulegen, wenn dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling im Sinne von Art. 4 Nr. 4 DSGVO.

Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Sofern wir Ihre personenbezogenen Daten zudem verarbeiten, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Sofern Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung widersprechen, werden die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwe-cke verarbeitet.

Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und Sie sollten ihn möglichst an die oben unter Ziffer I gegenüber genannte Adresse oder an g.wolff@montag-stiftungen.de richten.

Die Wahrnehmung dieser Rechte ist für Sie unentgeltlich und wird auf Antrag im Rahmen Ihres Informationsinteresses gewährt. Bitte wenden Sie sich dazu an Gerhard Wolff, Montag Stiftung Denkwerkstatt, Adenauerallee 127, 53113 Bonn, Telefon +49 (0) 228 26716-634 o-der g.wolff@montag-stiftungen.de.

VIII. Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde

Sofern personenbezogene Daten durch uns verarbeitet werden, steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der datenschutzrechtlichen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde ist:
Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Postfach 20 04 44
40102 Düsseldorf

IX. Hinweise für Personen unter 16 Jahren

Personen unter 16 Jahren sollten ohne Zustimmung der Eltern oder Erziehungsberechtigten keine personenbezogenen Daten an uns übermitteln. Wir fordern keine personenbezogenen Daten von Kindern und Jugendlichen an, ohne einer Einwilligung der Eltern oder Erziehungsberechtigten. Wissentlich sammeln wir solche Daten nicht und geben sie auch nicht an Dritte weiter.

X. Sonstiges

Wir behalten uns das Recht vor, einzelne Punkte dieser Datenschutzerklärung, unter Beachtung der geltenden Datenschutzbestimmungen, zu ändern. Diese Datenschutzerklärung kann jederzeit von Ihnen hier abgerufen, ausgedruckt und gespeichert werden.